Nachhaltige Energiebeschaffung

Die Energiewende ist eine große Herausforderung, aber auch eine Chance für Energieversorger. Wer die oben genannten Maßnahmen konsequent umsetzt, kann sich für die Zukunft rüsten und einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen und krisenfesten Energieversorgung leisten.

Europa ist nicht auf den Klimawandel vorbereitet – was ist zu tun?

Die Berichte der Europäischen Umweltagentur (EUA) und des Weltklimarats (IPCC) zeichnen ein ernüchterndes Bild: Europa ist nicht ausreichend auf die Folgen des Klimawandels vorbereitet. Die Zeit zum Handeln ist jetzt! Um die negativen Auswirkungen des Klimawandels zu minimieren, müssen auf allen Ebenen – von der Politik bis zum Einzelnen – entschlossene Schritte unternommen werden.

Entwicklung des Grünstromanteils am Energieverbrauch in Deutschland

Grünstrom boomt: Der Anteil von erneuerbaren Energien am Bruttostromverbrauch in Deutschland steigt seit Jahren kontinuierlich an. Im Jahr 2022 erreichte er 48,5%, womit fast die Hälfte des gesamten Stromverbrauchs aus nachhaltigen Quellen gedeckt wurde.

Die Förderung energieeffizienter Kälte- und Klimaanlagen geht weiter!

Ab dem 1. März 2024 können Sie wieder Anträge auf Förderung im Rahmen der Kälte-Klima-Richtlinie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellen.

Rekordinvestitionen in die Energiewende in 2023

Im Jahr 2023 flossen Rekordinvestitionen in die Energiewende. Sowohl die deutsche Bundesregierung als auch private Unternehmen investierten massiv in erneuerbare Energien, Energieeffizienz und klimafreundliche Technologien.

Ziele:

Ziel der Investitionen ist der klimaneutrale Umbau der Gesellschaft. Bis zum Jahr 2045 soll Deutschland klimaneutral sein. Dies bedeutet, dass nur noch so viel Treibhausgas ausgestoßen werden darf, wie auch wieder aus der Atmosphäre entnommen wird.

Klimawandel bedroht Wattenmeer

Insgesamt zeigt sich, dass der Klimawandel eine erhebliche Bedrohung für das Wattenmeer und seine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt darstellt. Um dieses wertvolle Ökosystem zu schützen, sind daher Maßnahmen erforderlich, um den Klimawandel einzudämmen und Anpassungsstrategien zu entwickeln, die es dem Wattenmeer ermöglichen, sich an veränderte Umweltbedingungen anzupassen.

Eckpunkte der neuen CO2-Strategie der Bundesregierung

Die neuen Eckpunkte der Carbon Management Strategie der Bundesregierung wurden am 26. Februar 2024 veröffentlicht. Sie zielen darauf ab, die Nutzung von Carbon Capture and Storage (CCS) und Carbon Capture and Utilization (CCU) in Deutschland zu ermöglichen und zu fördern.

Smartmeter Rollout

Der Smart Meter Rollout wird in den nächsten Jahren weiter voranschreiten. Die Berichte des BMWK spielen dabei eine wichtige Rolle, um den Prozess transparent zu gestalten und die notwendigen Anpassungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen vorzunehmen.

Dänemarks Ziele für die Reduzierung von Treibhausgasen

Dänemark hat sich ehrgeizige Ziele für die Reduzierung von Treibhausgasen gesetzt und will bis 2050 klimaneutral werden. Um dieses Ziel zu erreichen, muss das Land seinen Umgang mit Abfall grundlegend ändern.

Akzeptanz der Windenergie in Deutschland

Die Akzeptanz der Windenergie in Deutschland bleibt hoch, sowohl für die Nutzung im Allgemeinen als auch für den Ausbau an Land.

Umfragen von verschiedenen Instituten, wie der Fachagentur Windenergie an Land (FA Wind) und dem Bundesverband Windenergie (BWE), zeigen übereinstimmend, dass über 80% der Bevölkerung die Windenergie als wichtigen oder sehr wichtigen Bestandteil der Energiewende befürworten.