bisherige Modelle unterschätzen das Tempo des Klimawandels

Bisherige Modelle unterschätzten das Tempo Sie beruhen auf Annahmen, die nicht gesichert sind. Sie rechnen etwa ein, dass das vermehrte CO2 in der Atmosphäre die Pflanzen düngt. Inwiefern der Effekt im Amazonas-Regenwald eintritt, ist jedoch noch unklar. Zudem unterschätzen sie die Wechselwirkungen zwischen den Faktoren.

Teile des Amazonas-Regenwalds könnten schon bis 2050 kippen und sich in eine Savanne verwandeln

Eine neue Studie, die im Fachmagazin "Nature" veröffentlicht wurde, zeigt, dass der Amazonas-Regenwald einem kritischen Kipppunkt näher ist als bisher angenommen. Die Studie, die von einem internationalen Team von Wissenschaftlern geleitet wurde, untersuchte die Auswirkungen von Klimawandel und Abholzung auf den Regenwald.

Methan in der Klimapolitik

Methan bleibt in der Klimapolitik unbeachtet: Damit sich die Erde um nicht mehr als 1,5 Grad Celsius erwärmt, müssen die Methanemissionen bis 2030 um über 40 Prozent sinken. Noch steigen diese allerdings stetig. Trotzdem rücken Politiker das klimaschädliche Treibhausgas noch immer nicht stark genug in den Fokus.

Effizienzpflichten nach EnEfG betreffen auch Betreiber von Rechenzentren

Das EnEfG stellt sowohl an Betreiber als auch an Projektentwickler von Rechenzentren umfangreiche Anforderungen zur Steigerung der Energieeffizienz.

Die Umsetzung dieser Anforderungen erfordert eine aktive Beteiligung aller Beteiligten.

Die Einhaltung der Effizienzpflichten kann zu erheblichen Einsparungen bei den Energiekosten führen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Wie kann Energie bezahlbar bleiben

Die Bezahlbarkeit von Energie ist eine wichtige Herausforderung, die mit einem Bündel von Maßnahmen angegangen werden kann. Es ist wichtig, dass alle Akteure – Politik, Wirtschaft, Verbraucher und Zivilgesellschaft – zusammenarbeiten, um diese Herausforderung zu bewältigen.

Net-Zero Industry Act (NZIA) im Kontext der EU

Der Net-Zero Industry Act (NZIA) ist ein Vorschlag der Europäischen Kommission und befindet sich derzeit im Verfahren des Europäischen Rates und des Europäischen Parlaments.

Ziel:

Der NZIA zielt darauf ab, die industrielle Dekarbonisierung in der EU zu beschleunigen und die Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen.

Solarpaket 1

Mit dem Solarpaket I will die Bundesregierung den Ausbau von Photovoltaik-/Solaranlagen weiter beschleunigen. Deshalb hat sie die jährlichen Zubauziele noch einmal angehoben: Ab 2026 soll mehr als dreimal so viel Solarenergie zugebaut werden wie bisher. Bis 2030 sollen in Deutschland Solaranlagen mit einer elektrischen Gesamtleistung von 215.000 MW auf Dächern installiert und auf Freiflächen aufgestellt sein.

Folgen der Pause von Genehmigungen für neue Flüssigerdgas-Exporte in den USA

Klimaaktivisten feiern einen Sieg, aber um welchen Preis?

Die Entscheidung der US-Regierung wird als wichtiger Schritt im Kampf gegen den Klimawandel gesehen. Flüssigerdgas (LNG) ist ein fossiler Brennstoff, der bei der Verbrennung Treibhausgase freisetzt. Die Reduzierung von LNG-Exporten kann dazu beitragen, die Emissionen zu senken und den Klimawandel zu bekämpfen.

Klimawandel und LNG Exporte durch die USA

Die USA sind der größte Flüssiggas-Exporteur der Welt. Doch nun drosselt die US-Regierung wegen des Klimawandels womöglich künftige LNG-Exporte. Das könnte auch Deutschland treffen. Wie würden sich eine Drosselung von US-Flüssiggasexporten auf Deutschland auswirken.

Kohlenstoffaufnahme des Meeres steigern

Ob das Heraufpumpen nährstoffreichen Tiefenwassers den Nährstoffmangel des Tiefenwassers behebt und die natürliche Kohlenstoffaufnahme des Meeres tatsächlich steigert, ist komplex und ungewiss. Das Heraufpumpen von Tiefenwasser kann eine Möglichkeit sein, den Nährstoffmangel in einigen Meeresregionen zu beheben und die natürliche Kohlenstoffaufnahme zu erhöhen. Es ist jedoch wichtig, die potenziellen Risiken und Vorteile sorgfältig abzuwägen und die Methode nur in geeigneten Gebieten und mit Vorsicht anzuwenden.